3 Tipps, wie Du ein guter Turner wirst

Möchtest Du Deine Turn Skills verbessern?

In diesem Blogeintrag verraten wir Dir wie Du ganz einfach von zu Hause Deine Turnfähigkeiten trainieren kannst, ohne dabei extra Übungsstunden im Turnverein zu nehmen oder Deine Nachbarn zu stören.

Tipp Nummer 1: Airtrack Matte

Um optimal von zu Hause trainieren zu können solltest Du Dir eine Airtrack kaufen. Diese Art von Matten sind spezielle Turnmatten für zu Hause, die man innerhalb von wenigen Minuten auf- und abpumpen kann. Anschließend kannst Du direkt auf der Airtrack turnen. Die Air Track Matte ist deshalb so besonders gut für zu Hause geeignet, da sie jegliche Erschütterungen gekonnt abdämpft und Du somit ungestört in Deiner Wohnung trainieren kannst, ohne Deine Nachbarn dabei zu stören. Jedoch ist man mit solch einer Matte super flexibel. Du kannst Sie zum Beispiel auch mit in den Park, mit in Deinen Garten, mit an den See oder mit in den Urlaub nehmen. Du kannst Die Matte sowohl in Deiner Wohnung als auch im Garten lagern, denn sie ist sehr temperaturbeständig. Du siehst, sie ist vielseitig einsetzbar. Sogar im Wasser kann sie eingesetzt werden. Airtracks sind super leicht und lassen sich, wenn man eine elektrische Luftpumpe hat, normalerweise innerhalb weniger Minuten auf- und abpumpen, deshalb sind sie sehr flexibel verwendbar und man kann Sie in jeglicher Lebenslage mitnehmen.

Airtrack kaufen

Tipp Nummer 2: Tutorials

Ein zweiter hilfreicher Tipp ist es, sich Tutorials anzugucken. Im Internet gibt es viele Step-by-Step Tutorials, die genau erklären wie einzelne Turnübungen auszuführen sind. Eine Empfehlung hierfür ist die Gymplayschool: GymPlay School

Jedoch ist Vorbereitung hierbei alles. Deshalb empfehlen wir zunächst das richtige Material zu besorgen welches in diesem Fall, die korrekte Airtrack Turnmatte für zu Hause ist.

In diesen Tutorials lernt Ihr viele verschiedene unterschiedliche Turnübungen kennen. Am besten ist es das Ihr Euch zunächst in Eure Sportklamotten schmeißt und Euch aufwärmt. Hierzu können unterschiedliche Stretching Übungen dienen jedoch könnt ihr Euch auch einfach Eure Joggingschuhe anziehen und einmal um den Block laufen und schon seid ihr aufgewärmt. Die Tutorials haben unterschiedliche Schwierigkeitsgrade von leicht bis hin zu schwierigeren Übungen. Hierbei gilt zunächst jedoch die Devise: Start Small! Zuerst solltest Du versuchen Dir die Basics anzueignen: Rolle Vorwärts, Rolle Rückwärts, Brücke, Handstand, Kerze, Rad etc. Nehmt Euch zunächst die leichteren Übungen vor und guckt ob Euch die Airtrack zusagt und auch wie Ihr es findet anhand von Tutorials zu üben. Es kann auch übrigens selber hilfreich sein nicht nur Tutorials anzugucken, sondern auch seine eigenen Übungen aufzunehmen. So wirst Du gleich feststellen, ob Du die Übung korrekt ausgeführt hast. Dir werden eventuell direkt beim Anschauen des Videos Fehler auffallen, die Dir ein Zuschauer so nicht gesagt hätte. Diese Methode macht jedoch eher in der fortgeschritten Schwierigkeitsstufe Sinn, da es am Anfang eher darum geht die Übungen zu beherrschen und nicht Feinheiten zu präzisieren.

Tipp Nummer 3: Sicherheit, Ehrgeiz, Spaß, Trainingspartner

Der letzte Tipp klingt vielleicht ein bisschen altbacken, aber er ist leider wahr. Gerade beim Lernen neuer Turnübungen zählen vor allem Sicherheit, Ehrgeiz und natürlich Spaß an der Sache zu haben. Führt die Übungen immer mit der nötigen Vorsicht aus und wenn Ihr sie nicht alleine ausführen könnt, dann sucht Euch jemanden der Euch Hilfestellung gibt. Falls Ihr keine Person in Eurer näheren Umgebung habt, dann wendet Euch bitte an Sportvereine, dort werdet Ihr sicher in der Turnabteilung den richtigen Ansprechpartner finden. Denn niemand sollte auf Gefahr hin alleine Trainieren, nur weil er keinen konkreten Ansprechpartner hat. Jedoch ist es aber auch eine Möglichkeit direkt von vornherein zusammen mit einem Trainingspartner zu üben. Denn gemeinsam macht das Trainieren doch gleich viel mehr Spaß. Schon gewusst? Es gibt sogar gewisse Übungen, die erst ab mindestens zwei Personen ausführbar sind. Gerade die vorherige Aufwärmrunde vorher, beispielweise Stretching kann man auch mit einer Joggingeinheit im Park vorher verbinden. Und vergesst nicht mit der Airtrack Bahn könnt Ihr von fast überall trainieren. Also schnappt Euch die Matte und geht damit in den Park, an den Strand oder sogar aufs Wasser.

Kauft Euch eine günstige Airtrackbahn und HAVE FUN!
Die Turnwelt steht Euch ab jetzt offen!

Noch ein kleiner Tipp zur Inspiration neuer Übungen und der Verwendungen von Airtracks
 schaut doch mal auf unserer INSTAGRAM Seite vorbei
https://www.instagram.com/gymplay_dk/